Silicon Valley/Dreamforce-Tagebuch 4: Frauen-Power

Dreamforce-Tagebuch

Zum Abschluss der Serie Dreamforce-Tagebuch noch ein Link zu meinem StZ-Beitrag dazu, wie das Silicon Valley die Frauenförderung entdeckt (weniger allerdings die ebenfalls immer wieder eingeforderte Förderung von Minderheiten).

Bemerkenswert war in der Tat die Akribie der Organisatoren, auf möglichst vielen Foren auf der Dreamforce auch Frauen prominent zu Wort kommen zu lassen. Mit einer Einschränkung: Wenn es um die absolut prominenten Keynotes und Kamingespräche ging, waren die Männer wieder unter sich. So leiteten die Salesforce-Gründer Marc Benioff und Parker Harris allein die zentrale Produktshow, Satya Nadella von Microsoft saß bei seiner Keynote zwar einer Interviewerin gegenüber (Bild oben)- aber auch hier gehörte die Präsentation der neuesten Produkte  ihm allein. Uber-Gründer Travis Kalanick wurde zu einem publikumsträchtigen Dialog von Marc Benioff in die Mangel genommen – und so weiter.

Dreamforce-Tagebuch: Männer reden über Frauenförderung

Man kann es ein Stückweit ironisch nennen: Für die Männer ganz oben dient die Frauenförderung gewissermaßen auch zur Festigung ihrer eigenen (männlichen) Position. Bis  die Frauen im innersten, von technologischen Fragen dominierten Zirkel der Macht vorgedrungen sind, wird es noch eine Weile dauern. Dass Frauen in den Bereichen Verkauf oder Human Ressources schon Galionsfiguren sind,  steht auf einem anderen Blatt.

Noch mehr Innovationen...

Ideenwerkbw.de Newsletter

Einmal pro Woche die neuesten Startup-News!

NEWSLETTER