200 Millionen für Fonds LEA Mittelstandspartner

Fonds LEA MittelstandspartnerDer Fonds fokussiert sich unter anderem auf das Thema Industrie 4.0 Foto: Pixabay/geralt/CC0

Der Karlsruher Fonds LEA Mittelstandspartner hat doppelt so viel Geld eingesammelt wie ursprünglich anvisiert. Nach einem Jahr wurde nun auch die zweite und letzte Geldsammel-Etappe für den 2016 lancierten Investmenttopf abgeschlossen.

LEA Partners, die Karlsruher Managementgesellschaft für Technologieinvestitionen, hat ihren Fonds „LEA Mittelstandspartner“ in Höhe von 200 Millionen Euro  für neue Einzahlungen geschlossen und damit das ursprünglich angepeilte Zielvolumen von 100 Millionen deutlich übertroffen.

Der Fonds investiert in  innovative Technologieunternehmen  im deutschsprachigen Raum, die sich an Geschäftskunden richten und hohes Wachstumspotenzial haben. Die L-Bank als Standortförderer hat den Mittelstandsfonds aufgelegt und sich 2016 lokale Partner aus dem Banken- und Versicherungsbereich ins Boot geholt.

Fonds LEA Mittelstandspartner einer der größten in Deutschland

Mit dem jetzt erreichten Volumen  ist der  Fonds einer der größten in Deutschland, der speziell den Mittelstand und die so genannte Industrie 4.0, also die Digitalisierung im produzierenden Gewerbe. im Blick hat. Größere Investments flossen bisher allerdings auch in anderer Bereiche. Dazu gehörten IT-Spezialsisten im Bereich der Finanztechnologie wie  die Firma Bellin aus dem badischen Ettenheim, einem der ersten Fintech-Spezialisten in Deutschland. Dort wird etwa  Software für das Risikomanagement von Währungen, Zinsen und Rohstoffen sowie für den Zahlungsverkehr entwickelt.

Angelegt werden je Unternehmen zehn bis 40 Millionen Euro, sowohl als Mehrheits- als auch als Minderheitsbeteiligung. Wenn weitere Investoren dabei sind, können die Gesamtbeträge deutlich höher liegen.  Diese Co-Investoren kommen hauptsächlich aus der baden-württembergischen Finanzbranche, aber teilweise auch aus anderen Regionen. Ein Schwerpunkt der Investments sind  Softwareunternehmen, die etwa bei der Internationalisierung oder bei Übernahmen unterstützt werden. Die Beteiligungen finden in unterschiedlichen Entwicklungsphasen statt.

LEA Partners arbeitet mit der L-Bank zusammen

LEA Partners ist der externe Managementpartner der L-Bank. Von Karlsruhe aus haben die Fondsmanager mit unterschiedlichen Vehikeln seit 2002 Investments in mehr als 40 Unternehmen betreut. Sie sind auch Partner bei dem im vergangenen Jahr von der Landesregierung und der L-Bank initiierten Fonds LEA Venturepartner. Ziel sind auch hier technologiestarke Unternehmen mit Wachstumspotenzial in den Bereichen IT, Internet, Industrie 4.0 und Digitalisierung. Hier wird allerdings schon fin der Startup-Phase, deutlich früher in der Entwicklung  eines Unternehmens investiert.

Noch mehr Innovationen...

Ideenwerkbw.de Newsletter

Einmal pro Woche die neuesten Startup-News!

NEWSLETTER