Chefsache Digitalisierung? Noch ist es nicht so weit

Chefsache Digitalisierung; MittelstandQuelle: Etventure

Studien, die den deutschen Unternehmen beim Thema Digitalisierung das Nachsitzen verordnen, gibt es viele – und sind gut fürs Geschäft der IT-Branche. Der Münchner Startup-Dienstleister Etventure zweifelt an der Chefsache Digitalisierung.

Deutsche Unternehmen gehen die Herausforderung der Digitalisierung nicht entschlossen genug an. Zu diesem Schluss kommt eine GfK-Studie im Auftrag des Münchner Digitalisierungsdienstleisters Etventure. Befragt wurden Unternehmen in Deutschland mit einem Umsatz von mindestens 250 Millionen Euro im Jahr. In nur sechs Prozent der Fälle war die digitale Transformation das wichtigste Thema, bei 35 Prozent war es unter den drei wichtigsten Themen.   Dennoch stellten 60 Prozent der Firmen einen gestiegenen Stellenwert der digitalen Transformation fest. Bei knapp der Hälfte der teilnehmenden Firmen ist die Digitalisierung daher bei der Geschäftsführung angesiedelt. Als größte Hürden für die Transformation gaben die Befragten die Verteidigung bestehender Strukturen und die mangelnde Zeit an.

Die Antworten zur Chefsache Digitalisierung tröpfelten spärlich

Deutschland drohe in der Digitalisierung den Anschluss zu verlieren, kommentiert Philipp Depiereux, Gründer und Geschäftsführer von Etventure das Ergebnis der Umfrage. „Dabei ist Digitalisierung Chance und Herausforderung Nummer eins.  Wer jetzt nicht digitalisiert, überlässt die Wertschöpfung den großen Technologiekonzernen wie Google, Amazon oder Apple oder auch ganz neuen digitalen Angreifern, die in den Markt drängen“, sagt Depiereux.  Zum Teil holen sich die Unternehmen dabei Hilfe von außen:31 Prozent der befragten Firmen arbeiten bereits jetzt mit Start-ups zusammen. Sie versprechen sich davon vor allem Zugang zu neuen Technologien (87 Prozent), schnellere und mehr Innovationen (85 Prozent) und das Lernen von Start-up-Methoden (81 Prozent). „In der Umsetzung heißt Digitalisierung auch Angriff auf das Kerngeschäft: Entscheidende Voraussetzungen wie die volle Rückendeckung der Chefetage und die Entwicklung von Innovation im geschützten Raum, losgelöst von bestehenden Strukturen, werden allerdings bislang nur in wenigen Unternehmen erfüllt“, sagt Depiereux. Dass deutsche Großunternehmen zumindest noch mehr Umfragen zum Thema Digitalisierung für nicht so wichtig halten, zeigt vielleicht auch die Rücklaufquote. Von den insgesamt 2000 angefragten Unternehmen meldeten sich lediglich 121 zurück.

Noch mehr Innovationen...

Ideenwerkbw.de Newsletter

Einmal pro Woche die neuesten Startup-News!

NEWSLETTER