Baden-Württemberg goes SXSW – Startups in Austin

SXSWStartups präsentieren ihre Ideen auf der SXSW. Foto: Merrick Ales

Auf der South by Southwest (SXSW) in Austin  stellen diese Woche  Startups  Ideen in den Bereichen Musik, Film und interaktive Medien vor. Unter den Teilnehmern sind zehn Startups aus Baden-Württemberg.

Eine Auswahl von Startups aus Baden-Württemberg nimmt zurzeit erneut an der Digital- und Kreativmesse South by Southwest (SXSW) im US-Bundesstaat Texas teil. Zehn Vertreter aus den Bereichen E-Commerce, Life Sciences, Musik-Streaming, Software- und App-Entwicklung sind zu der in dieser Woche in Austin stattfindenden Messe  geflogen, um sich auf der weltgrößten Digitalkonferenz über die neuesten Trends zu informieren und internationale Kontakte zu knüpfen. Baden-Württemberg International (bw-i), die Wirtschafts- und Wissenschaftsfördergesellschaft des Landes, organisiert gemeinsam mit den Partnern MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg und Popbüro Region Stuttgart bereits zum dritten Mal eine Reise zur SXSW.

Fast 1000 Teilnehmer aus Deutschland auf der SXSW

Die South by Southwest (SXSW) hat sich mit über 34 000 Teilnehmer binnen eines Jahrzehnts zum Mittelpunkt der internationalen Kreativ- und Startup-Szene entwickelt. Aus Deutschland werden in diesem Jahr rund 950 Teilnehmer erwartet. Die Gründer aus dem Südwesten sind Teil des deutschen Auftritts auf der SXSW. Mit einem Gemeinschaftsstand auf der Trade Show sowie dem „German Haus“ haben die Deutschen gleich zwei Plattformen, auf denen sich die Firmen, der Bund und fünf Bundesländer, darunter Baden-Württemberg, präsentieren können. Das Programm im German Haus wird am 11. März mit einer Rede zum Thema „Vernetzte Mobilität“ von Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG, eröffnet werden. Nach der Veranstaltung werden die Teilnehmer ihre persönlichen Eindrücke und die neuesten Trends aus Austin im Rahmen des SXSW-Report am 25. April 2017 in den Code_n-Spaces in Stuttgart präsentieren.

Die Teilnehmer der SXSW-Auswahl aus BadenWürttemberg sind:

Guzz – Beratung in Echtzeit durch Amateurexperten mittels Video-Chat

Favotec – Universelle Business-Software

Heardis – Unterstützung der Markenführung durch Töne und Musik

Amplifydesign – Gestaltung und Test der User Experience digitaler Produkte und Dienstleistungen durch die Verwendung neuer Technologien und Prototypen

Grammofy – Kuratiertes Musik-Streaming

Unidea – Benutzerfreundliche Literaturrecherche durch intelligente Verknüpfung und ansprechende Darstellung

Groovecat – Kombination aus Standort, Bild und Musik zu sogenannten „Music Moments“

Mädchenflohmarkt – Marktplatz für hochwertige Designermode und Vintage-Fashion aus zweiter Hand

Vitaliberty – Digitale Technologien für das Gesundheitswesen

Filmexpo – Concept-Art aus künstlerischen und kommerziellen Animationsfilmen

Auf IdeenwerkBW wird diese Woche ein Erfahrungsbericht von der Messe aus baden-württembergischer Perspektive erscheinen.

Noch mehr Innovationen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


*

Ideenwerkbw.de Newsletter

Einmal pro Woche die neuesten Startup-News!

NEWSLETTER